Übersicht

Meldungen

Bild: SPD-Emden

Arends: Stärkung und Steigerung der Attraktivität des Nahverkehrs durch zusätzliches Geld

Wie der Landtagsabgeordnete Matthias Arends mitteilte, wird das Land Niedersachsen im Rahmen des ÖPVN-Förderprogramms in diesem Jahr insgesamt 292 Einzelprojekte im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit rund 96,6 Millionen Euro fördern. Von diesen umfangreichen Investitionen in den Nahverkehr in ganz Niedersachsen wird auch die Stadt Emden profitieren, die eine 75%-Förderung für die Grunderneuerung und den Neubau von acht Haltestellen im Stadtgebiet Emden erhält.

Besuch aus dem Wahlkreis

Wieder einmal konnte Matthias Arends, MdL, eine Besuchergruppe aus seinem Wahlkreis empfangen. Diesmal war es die Arbeitsgemeinschaft 60Plus aus Norden unter der…

Die Emder SPD wünscht allen ein gesundes und friedliches 2019

Weihnachtsstand der Emder SPD.

Die Emder SPD veranstaltete einen Weihnachtsstand vor dem Abgeordnetenbüro in der Großen Straße. Viele Bürger- und Bürgerinnen nutzen die Gelegenheit um mit der Emder SPD ins Gespräch zu kommen. Gesprächspartner waren unter anderem MdL Matthias Arends, MdB Johann Saathoff, die Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Emden Maria Winter. der Emder Vorsitzende der AG 60Plus Uwe Rozema und der kommissarische Vorsitzender des SPD-UB Emden Christian Röben.

Ausschuss Häfen und Schifffahrt der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag bei Reederei Frisia

Die Mitglieder des Unterausschusses Häfen und Schifffahrt der SPD im Niedersächsischen Landtag waren heute zu Besuch bei der AG Reederei Norden-Frisia in Norddeich. Reedereivorstand Carl-Ulfert Stegmann und Prokurist Rolf Harms begrüßten den Landtagsabgeordneten Matthias Arends, Uwe Santjer, stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion, Holger Ansmann, Vorsitzender des Unterausschusses Häfen und Schifffahrt und Karin Logemann, MdL, sowie Florian Eiben vom SPDOrtsverband Norden zum Meinungsaustausch zu aktuellen Themen der maritimen Wirtschaft und im Tourismus.

Boßeln und Kohlessen mit 60Plus Norden

Auf Einladung von Lutz Müller, Vorsitzender der AG 60Plus Norden ging es nach Norddeich um dort zu boßeln und anschließend zum Grünkohlessen in den "Großen Krug". Dort konnten sich die Genossen und Genossinnen in gemütlicher Atmosphäre zu aktuellen ploitischen Themen austauschen.

Bild: Büro-Arends

Jubilar-Ehrung langjähriger SPD – Mitglieder

Nachdem am Abend vorher fleißige, ehrenamtliche Hände den Sitzungsraum in der ZVK in Emden festlich hergerichtet hatten, konnte dann am 08. Dezember die Ehrung langjähriger Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei in Emden im feierlichen Rahmen stattfinden. Johann Saathoff, Mitglied des Bundestages aus Pewsum, nahm die Ehrung vor, nachdem Matthias Arends ihn früh morgens aus dem Bett geholt hatte. Was war passiert?

Bild: Büro Arends

Erhöhung der Förderung für das Programm „Wir machen die Musik“ – Auch Musische Akademie in Emden profitiert

Nach Bekanntwerden der Erhöhung der Förderung von Kultureinrichtungen in Niedersachsen durch die von den Regierungsfraktionen von SPD und CDU gesetzten Schwerpunkte für den Landeshaushalt 2019 ist der Landtagsabgeordnete Matthias Arends mit dem Leiter der Musischen Akademie Emden, Tobias Kokkelink, zusammengetroffen.

Bild: Büro Arends

Arends: „Nordseewerke brauchen Verlässlichkeit über Grundstück und Liegenschaften“

– Der SPD-Landtagsabgeordnete Matthias Arends hat sich mit dem neuen Leiter der Fosen Nordseewerke GmbH, Carsten Stellemanns und dem Betriebsratsvorsitzenden, Bernd Oltmanns, getroffen, um sich über die Zukunft und die Pläne der neuen Gesellschaft zu erkundigen. Im Vordergrund stand dabei das anstehende Gespräch mit dem Grundstückseigentümer der DSD Nordseewerke Holding.

Arends: „Nordseewerke brauchen Verlässlichkeit über Grundstück und Liegenschaften“

Der SPD-Landtagsabgeordnete Matthias Arends hat sich mit dem neuen Leiter der Fosen Nordseewerke GmbH, Carsten Stellemanns und dem Betriebsratsvorsitzenden, Bernd Oltmanns, getroffen, um sich über die Zukunft und die Pläne der neuen Gesellschaft zu erkundigen. Im Vordergrund stand dabei das anstehende Gespräch mit dem Grundstückseigentümer der DSD Nordseewerke Holding.

Bild: Büro-Arends

Besuch aus dem Wahlkreis!

Fast 40 Gäste durfte Matthias Arends aus seinem Wahlkreis Emden/Norden in Hannover begrüßen. Die Gäste besuchten eine Plenardebatte und erfuhren bei einer kurzen Führung viel Wissenswertes über den Landtag. Bei der anschließenden Diskussionsrunde war auch der Umweltminister Olaf Lies anwesend. Es wurde unter anderem über des Biosphärenreservat Wattenmeer, Plastikmüll und Straßensanierung diskutiert, Auch wurden Fragen zum „Landtagsbetrieb“ gestellt. Arends erklärte des den interessierten Zuhörern und Zuhörerinnen den normalen Alltag und die Organisation im Landtag.

MdEP Bernd Lange

„Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter beteiligt“

EU beschließt koordinierte Prüfung ausländischer Direktinvestitionen „Der EU-Mechanismus zur Überprüfung ausländischer Direktinvestitionen ist ein deutlicher Schritt nach vorn in der europäischen Handelspolitik“, sagt Bernd Lange von der Europa-SPD, Handelsausschussvorsitzender des Europäischen Parlaments. Vertreterinnen und Vertreter des Europäischen Parlaments haben…

Bild: SPD-Emden

Arends: Land stellt 100 Millionen Euro für Sanierung von Sportstätten in Aussicht

Innenminister Boris Pistorius hat im Rahmen einer Pressekonferenz ein Landesprogramm der SPD-geführten Landesregierung zur Sanierung der niedersächsischen Sportstätten vorgestellt. Dabei werden in den Jahren 2019 bis 2022 100 Millionen Euro für die Sanierung von kommunalen- und Vereinssportstätten zur Verfügung gestellt. Die entsprechende Förderrichtlinie soll Anfang 2019 in Kraft treten.

Frau. Macht. Zukunft – Neues SPD Frauenprogramm

„Frau. Macht. Zukunft. – die SPD macht Ernst!“ Mit diesem Satz leitete Petra Tiemann, Stade, Vorsitzende des SPD-Bezirks Nord-Niedersachsen, in die Vorstellung des neuen SPD-Frauenprogramms vor dem Landesausschuss der  Niedersächsischen Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Verden, ein. Der sinkende Anteil…

Termine